Tag-Archiv für 'mobi'

We ♥ IvI!

We ♥ IvI!
Wir solidarisieren uns mit dem Institut für vergleichende Irrelevanz in Frankfurt am Main, welches akut räumungsbedroht ist.

„Das Institut für vergleichende Irrelevanz wurde 2003 im Rahmen der Student_innenproteste besetzt. Seit dem nimmt sich kritisches Denken hier Zeit und Raum. Unter dem Motto Theorie*Praxis*Party finden im IvI
autonome Tutorien und Lesekreise, Veranstaltungen zu verschiedensten Themen, aber auch Barabende, Partys und Konzerte statt.
Neun Jahre lang haben hier viele Menschen einen Raum gefunden, in dem sie sich gerne aufhalten, abseits von Antisemitismus, Sexismus, Rassismus, Homo*Transphobie und heteronormativer Scheiße.
Im Februar 2012 wurde durch die Uni Frankfurt bekannt, dass das Gebäude an die stadtbekannte Immobilienfirma Franconofurt AG für den Spottpreis von ca. einer Million Euro verkauft wurde.“

Näheres zum IvI

Antifa Café im Januar

Antifa Kassel, T.A.S.K. und ak:raccoons laden zum Antifa Café im Januar

Am 06. Januar veranstalten wir im Zuge des Antifa Cafés eine Informations- und Mobilisierungsveranstaltung zu dem Naziaufmarsch am 12. Januar in Magdeburg.
Dieses findet wie immer in den Räumlichkeiten des Karoshis (Gießbergstraße 41-47) um 16:oo Uhr statt, jedoch ist der Termin anlässlich des Datums für den Aufmarsch eine Woche – auf den 06. Januar statt des 13. Januars – vorverlegt worden.
Es wird ein Bus aus Kassel am 12.01. nach Magdeburg fahren, Tickets hierfür werden ab der Mobilisierungsveranstaltung im Karoshi und im AStA der Uni Kassel verkauft.

weitere Infos zum Naziaufmarsch bei 365 Tage offensiv

Ehre, Freiheit, Vaterland.. drauf geschissen!

„Ein breites Bündnis linker Gruppen aus Kassel plant unter dem Motto „Ehre, Freiheit, Vaterland …drauf geschissen!“ Aktivitäten gegen die Seminarveranstaltung der Burschenschaft Germania Kassel am 09. Dezember 2012. Und das nicht ohne Grund!

Die Burschenschaft Germania Kassel plant am 09. Dezember 2012 eine Seminarveranstaltung. Bei dieser tritt als Referent u.a. D. Bruno Burchard (Olympia Wien) auf, der unter anderem für die rechte Zeitung „Junge Freiheit“ geschrieben hat und 2010 bei der Burschenschaft Reihenfranken in Marburg einen Vortrag über die „Zukunft der deutschen Volksgruppe in Europa“ gehalten hat.

Die Germania Kassel gehört der rechten Deutschen Burschenschaft (DB) an, die zuletzt wegen der Diskussion um einen „Ariernachweis“ für Mitglieder in den Schlagzeilen war. Die DB versteht sich als politische Organisation, innerhalb derer nur „deutsche Männer“ aufgenommen werden. Um die Germania Kassel gab es zuletzt 2004 Furore, weil sie den, inzwischen verstorbenen, bekennenden Antisemiten, Holocaust Leugner und Neonazi Jürgen Rieger für einen Vortrag zum Thema „Ehre Freiheit Vaterland“ einlud. Bei dem Vortragstitel handelt es sich zufällig auch um den Wahlspruch der Germania Kassel.

Wir lassen nicht zu, dass die Deutsche Burschenschaft die vermeintliche Anonymität von Germania Kassel nutzt, um ungestört ihr menschenverachtendes Gedankengut kundzutun und rufen daher zur Demonstration gegen diese Seminarveranstaltung auf. Diese findet am 9. Dezember ab 11 Uhr ab Holländischer Platz/Universität statt.

Für mehr Hintergrundinformationen veranstalten wir zudem zwei Vorträge. Am 29. November 2012 um 20 Uhr zum Thema „Studentenverbindungen – Eine kritische Betrachtung“ und am 06. Dezember 2012 ebenfalls um 20 Uhr zum Thema „Die Deutsche Burschenschaft – Völkisches Denken zwischen Konservativismus und extremer Rechter“.
Beide Veranstaltungen finden in der Nora-Platiel-Straße 6 in Raum 0213 (KUK-Raum) statt und wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein.

Gegen männerbündische Strukturen und Homophobie!

Für den Feminismus und für ein selbstbestimmtes Leben!

Für eine Gesellschaft jenseits von Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus!

Mehr Informationen auf unserem Blog unter: http://draufgeschissen.noblogs.org/

Filmvorführung „The truth lies in Rostock“

Den Burschentag zum Desaster machen | Zweite Phase

Am 02. Juni findet in Eisenach anlässlich des Wartburgfestes der „Deutschen Burschenschaft“ eine antifaschistische und feministische Demonstration statt, die wir für unterstützenswert halten. Näheres hier.

Im Karoshi findet zu dieser Demonstration am 17.05. um 19 Uhr eine Mobiveranstaltung statt.