Archiv für Juli 2012

NPD-Deutschlandtour macht Halt in Kassel

Beschädigung am NPD-Laster
Führungskräfte der NPD fahren seit dem 12.7. in einem alten, mit Plakaten beklebten LKW – ihrem „Flaggschiff“ – durch ganz Deutschland und klappern kleinere und größere Städte ab. Die Route scheint willkürlich, die Kundgebungen waren kaum besucht und bereits kurz nach Beginn der Deutschlandtour ging die Windschutzscheibe des „Flaggschiffs“ das erste mal zu bruch.

Die Orte, an denen die Kundgebungen stattfinden, werden erst wenige Tage vorher bekannt gegeben. Wann die NPD in Kassel ihre Kundgebung abhalten will, ist also noch nicht ganz klar. Haltet deshalb die Augen und Ohren offen!

NPD-Flaggschiff versenken!
Nationalismus den Wind aus den Segeln nehmen!

Hintergrundartikel:
http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/deutschlandfahrt-mit-kleiner-truppe
http://www.publikative.org/2012/07/20/ein-flaggschiff-geht-unter/

antifa café im Juli

Auch im Juli veranstalten wir am 8.7. um 16 Uhr das offene antifa café im Karoshi. Passend zum Todestag von Carlo Giuliani, der am 20. Juli 2001 durch die Schüsse eines Polizisten bei den Protesten gegen den G8 Gipfel ums Leben kam, schauen wir zusammen den Film Black Block, einen Dokumentarfilm von Carlo A. Bachschmidt.


77min, englische Untertitel

Genua 2001: Der Gipfel der G8, der Protest der Hunderttausenden, die Kämpfe, die Hoffnungen, der erschossene Demonstrant, die Polizeigewalt auf den Strassen und schließlich beim Überfall auf die Diaz-Schule. Was in dieser als Schlafplatz genutzten Schule passiert ist und was davon bleibt – davon legen Aktivist/innen im Dokumentarfilm „Black Block“ Zeugnis ab.

300 Polizisten stürmten in der Nacht nach dem Gipfel die Diaz-Schule. Bei ihrem kalkulierten Blutbad verletzten sie fast 90 Menschen schwer. Selbst aus den Krankenhäusern wurden sie anschließend in die Polizeikaserne Bolzaneto gebracht, dort erniedrigt und gefoltert. Niels und Lena (Hamburg), Chabi (Zaragoza), Mina (Paris), Dan (London), Michael (Nizza) und Muli (Berlin) erzählen ihre Geschichten aus dieser Nacht, von davor und danach, von der erlittenen Traumatisierung, von dem, was für sie seither anders geworden ist. Aber auch, wie sie neue Wege fanden und dabei festhalten an den Idealen, die sie nach Genua geführt hatten.

Mehr Infos zum Film